Rosenkrankheiten vorbeugen

Jetzt den Rosenkrankheiten vorbeugen!
Sternrußtau, Rosenrost und Echter Mehltau an Rosen


Wenn die Forsythien so richtig blühen, werden die Rosen geschnitten. Damit die ganze Arbeit auch erfolgreich wird und es zu einer schönen Blüte kommt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt den Rosenkrankheiten vorzubeugen.
Sternrußtau (Diplocarpon rosae) ist eine der bedeutendsten Pilzerkrankungen an Rosen. Die Sporen des Pilzes überdauern auf erkrankten, abgefallenen Blättern am Boden und verbreiten sich von dort aus in erster Linie durch Spritzwasser. Durch Regen, Bewässern, sowie durch Tiere (z.B. Ameisen) gelangen die Sporen dann an die Rosenblätter. So können schon die ersten neuen Triebe infiziert werden. Der Befall beginnt meist an den unteren Blättern und macht sich dann allmählich in den höheren Pflanzenteilen breit. Günstige Infektionsbedingungen sind längere Nässeperioden bei kühleren Temperaturen oft schon ab Mai. Leider
sind sehr viele Rosensorten empfindlich gegenüber Sternrußtau. Daher empfiehlt es sich grundsätzlich                
Strauchrose Eos 
die Rosen schon vorbeugend zu stärken. Denn vorbeugen  ist besser als heilen!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                             
Vitalisieren Sie daher jetzt die Rosen vorbeugend mit BIPLANTOL Rosen NT und BIPLANTOLBoden Aktiv, gegen diese wichtigsten Erkrankungen der Rosen neben Sternrußtau, Rosenrost und Echter Mehltau.
Leider sind sehr viele Rosensorten empfindlich gegenüber Sternrußtau. Daher empfiehlt es sich grundsätzlich die Rosen schon vorbeugend zu stärken. Gedüngt wird ab dem ersten Austrieb, während der Blütezeit bis in den August hinein mit Biplantol Rosenkraft.  Wer es zeitlich schafft, alle 14 Tage  im homöopathischen Komplex mit Rosen NT und Boden Aktiv.

BIPLANTOL® Rosenkraft ist ein mineralischer Dünger, der speziell auf den Bedarf von Rosengewächsen abgestimmt ist. In Kombination mit dem homöopathischen Komplex kann die Pflanze die Nährstoffe besser aufnehmen und verwerten. Zusätzlich beugt der hohe pflanzenverfügbare Magnesium- und Eisenanteil Mangelerscheinungen und Blattververgilbungen vor. Eine Gießanwendung über die Blätter und den Boden bringen die Nährstoffe unmittelbar an den Ort des Bedarfs. Der Rosendünger wirkt sofort
und enthält alle wichtigen Haupt- und Spurennährstoffe für ein optimales und gesundes Wachstum,
sowie für eine üppige Blütenpracht.                                                                                                                                    
Multiflora-Hybride Maria Liesa        

Eine preiswerte, umweltschonende, schnell und nachhaltig wirkende Anwendung zur allgemeinen Gesunderhaltung, Regeneration und Stärkung von Rosen vor Pilzerkrankungen. Für eine reiche, farbenfrohe Blütenpracht und gesundem, kräftigem Wachstum.

Einfache Dosierung:  3 ml BIPLANTOL Rosendünger, 2ml Rosen Vital-NT und Boden-Aktiv pro 1 Liter Gießwasser untermischen.
BIPLANTOL® Boden Aktiv unterstützt die biologische Aktivität im Boden durch Anregung der aeroben, sowie anaeroben Bodenbakterien und nützlichen Bodenpilzen. Dies führt zu  einem vitaleren Boden. Dadurch kann einer Bodenmüdigkeit bei Rosen, entgegengewirkt werden.

Für schon befallene Pflanzen, gibt es das Hortulus-Spezial Pflege Set zum Vorzugspreis.
Das Pflege-Set enthält unter anderem  das Pflanzenschutzmittel Neudorff Cueva® AF Rosen-Pilzfrei
                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Kletterrose Ghislaine de Féligonde
Inhaltsstoffe:  0,25 g/l Kupferoktanoat , anwendungsfertiges Spritzmittel gegen Sternrußtau,          
Rost und Echten Mehltau. RosenCueva® AF ist das einzige anwendungsfertige Kupfermittel
ideal für die Einzelpflanzenbehandlung. Es ist umweltschonend durch die reduzierte                
Kupfermenge mit praktischem Überkopf-Sprüher zur optimalen Benetzung der Pflanze. 
Das Präparat ist nicht bienengefährlich. Die Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich   zulässig.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Rosarium Uetersen