Trompetennarzissen Osterglocken

Im Volksmund werden gelbe Narzissen auch Osterglocken oder Osterblumen genannt.  Die Trompete oder Krone ist ebenso lang oder länger, als die Blütenhülle (Perianth). Blütezeit ist März bis April. 

Lesen Sie bitte meine Seite "Alles über Narzissen"
 

Bestellen Sie Ihre Narzissen jetzt, geliefert wird ab Mitte September solange der Vorrat reicht.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)

Trompetennarzissen, im Volksmund Osterglocken genannt, blühen früh (März- April), sind beliebte  Schnittblumen und Gartensorten im Staudenbeet, am Gehölzrand und auf der Wiese. Diese Narzissenklasse ist sehr widerstandsfähig. Sie bilden eine Blüte pro Schaft. Die Nebenkrone (Trompete) ist genau so lang oder auch länger, als die Blütenblätter der Hauptkrone. Aus den Trompetennarzissen sind die meisten Züchtungen entstanden. Sie stammen von `Narcissus pseudonacissus` oder der Unterart lobularis und obvalaris ab.

 

Klasse 1: Trompeten-Narzissen (Osterglocken)

Sie haben eine Einzelblüte pro Stiel, deren Nebenkrone lang, zylindrisch und Trompeten ähnlich ist, meist gelb und weiß. Die Blüten können auch zweifarbig sein, sie tragen dann die Bezeichnung Bicolor. Trompetennarzissen benötigen einen normalen Gartenboden und einen vollsonnigen bis halbschattigen Standort
Trompetennarzissen stammen von der Wildsorte Narcissus pseudonarcissus ab, sind sehr robust und widerstandsfähig und blühen oft schon Mitte März.


Meine Auswahl an gelben Trompeten-Narzissen

-Golden Harvest, die typische Osterblume
-Exception, große Blüte mit sehr langer Trompete
Weiße Trompeten-Narzisse
-Mount Hood, weiß und creme